Hemminger Grünen übergeben Spende an die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt des ADFC Hemmingen/Pattensen

  • Veröffentlicht am: 24. Dezember 2018 - 12:54
20181218_fahrradwerkstatt_scheckuebergabe
Ehrhard Schulze (Grüne), Ali Moatamedi (ADFC), Grit Klüver (ADFC), Gerhard Stünkel (Grüne), Joachim Steinmetz (mit dem Scheck - Grüne), Günther Kleinod (ADFC), Joachim Amtsfeld (mit dem Scheck - ADFC), Udo Scherer (ADFC), Christiane Kerris (ADFC)

Am Dienstag überreichte eine Delegation der Hemminger Grünen einen symbolischen Spendenscheck über 350 € an das Team der Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt vom ADFC.

Das Geld hatten die Grünen beim Hemminger Weihnachtsmarkt am vergangenen dritten Adventswochenende eingesammelt. Dort hatten sie an ihrem Stand wie jedes Jahr selbstgemachte Kekse, Marmeladen, Honig und anderes mehr angeboten und dafür um Spenden für einen guten Zweck gebeten, dieses Mal für die Arbeit der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt.

"Wir haben großen Respekt vor der Arbeit der Ehrenamtlichen des ADFC, die die Werkstatt auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in der Heinrich-Hertz-Straße nun schon seit über zwei Jahren mit viel Enthusiasmus und sehr professionell betreiben" erklärt Joachim Steinmetz, Vorsitzender des Grünen Ortsverbandes. "Diese Initiative fördert die Integration der Geflüchteten genauso wie den umweltfreundlichen Radverkehr. Alte Fahrräder und Ersatzteile werden weiterverwendet, und auch Mitbürger mit schmalem Geldbeutel können sich Räder und Reparaturen leisten. Solch eine soziale und nachhaltige Initiative würden wir uns noch viel häufiger wünschen!"

"Wir werden das Geld nun für dringend benötigte Aufwertungen der Räder einsetzen, wie zum Beispiel für gute LED-Fahrradbeleuchtungen, die sind unverzichtbar für die Verkehrssicherheit von Radlern in der dunklen Jahreszeit" freuten sich die Mitarbeiter der Fahrradwerkstatt. Die aktuell etwa 15 Ehrenamtlichen - Heminger Einwohner und Geflüchtete - wollen dazu gleich im Januar eine Umrüstaktion starten. "Wir freuen uns auch immer über weitere Mitmacherinnen und Mitmacher, denn Arbeit ist genug da und der Bedarf auch".

"Über das Engagement in der Fahrradwerkstatt hinaus ist der ADFC ist in Hemmingen mittlerweile ein wichtiger Akteur in verkehrspolitischen Belangen geworden", so Steinmetz weiter.  So habe der ADFC in jüngster Zeit beispielsweise beim Verkehrsentwicklungskonzept oder bei Planungen zum Straßenumbau an der Hohen Bünte wichtige Anregungen gegeben. ADFC und Grüne vereinbarten, sich auch 2019 weiter zu Schwachstellen und Perspektiven des Radverkehrs auszutauschen, um die Verkehrswende auch in Hemmingen voranzubringen.