Großes Interesse an bienenfreundlichen Gärten

  • Veröffentlicht am: 21. März 2017 - 22:38
Besucher des Grünen Stadtgesprächs. Foto: J. Steinmetz

Zum Thema "Bienenfreundlich Gärtnern" hatten die Hemminger Grünen eingeladen. Über 30 Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil und verfolgten aufmerksam die Ausführungen von Bernhard Jaesch, Betreiber des Immengartens in Bennigsen, zu Nahrungspflanzen für Bienen. Idealerweise können die Pflanzen ein Trachtfließband darstellen, auf dem den Bienen das gesamte Sommerhalbjahr über immer Blüten zur Verfügung stehen - die Realität sieht aber leider anders aus. Ehrhard Schulz und Fred Werner, Hemminger Imker, ergänzten den Vortrag mit vielen interessanten Anmerkungen. In der Diskussion mit den Besuchern kamen auch kritische Aspekte wie die Ursachen und Folgen des Bienensterbens zur Sprache. Alle Referenten standen mit Herzblut hinter ihrem Anliegen und sorgten für einen kurzweiligen und informativen Abend.

Der Immengarten in Bennigsen öffnet seine Tore am Sonntag, den 28. Mai zum Schnuppertag sowie am 5. und 6. August im Rahmen der "Offenen Gartenpforte" (jeweils 11-18 Uhr). Allen, die sich für Bienen und bienenfreundliche Pflanzen interessieren, ist der Besuch wärmstens empfohlen!

Und auch die Leine-Nachrichten berichteten über den Abend (s.u.).