17. Grünes Stadtgespräch: Erinnerungskultur: Neue Wege gehen?

  • Veröffentlicht am: 7. November 2016 - 22:36
Foto: Jöra (CC-Lizenz)

Der Volkstrauertag droht zu einem leeren Ritual zu werden: Auch in Hemmingen nehmen immer weniger Besucher an den Veranstaltungen in den einzelnen Ortschaften teil.

Sollte dieser Gedenktag ganz abgeschafft werden, wie manche Initiativen fordern? Was ist dran an Vorwürfen wie "NS-Verharmlosung" und "deutschen Opfermythen"? Welche neuen Wege gibt es, um die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt auch bei jungen Menschen wach zu halten? Welche Erfahrungen werden an Schulen gemacht?

Mandred Kallmeyer vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, Pastor Peter Beyger sowie Lehrer und Schüler der KGS Hemmingen stellen uns ihre Sicht der Dinge dar.

Die Hemminger Grünen laden alle Interessierten zu diesem Gendankenaustausch ein.

Montag, 21. November 2016 - 19:30

Gaststätte Mutter Buermann, Devese (Stadtweg 1, 30966 Hemmingen)